Abwechslungsreiche Kambodscha Rundreise für sportliche Naturfreunde

Abwechslungsreiches Programm mit Ausflug in den Dschungel, Übernachtung bei einer Gastfamilie und Besichtigung der weltbekannten Tempelanlage von Angkor Wat mit dem E-Bike. Eine Reise für aktive und sportliche Naturfreunde.

7 Tage

ab CHF 1350,-

Tag 1Phnom Penh – Sen Monorom (Mittagessen)
Fahrt von Phnom Penh nach Sen Monorom mit Besichtigung des Memot Centers für Archäologie

Sie fahren von Phnom Penh nach Sen Monorom und halten auf dem Weg beim Memot Center für Archäologie.

Besichtigung von Phnom Dos Kramom (Yok Sros Phlom Berg)

Das Phnom Dos Kramom Resort befindet sich 3 km von der Provinzstadt entfernt. Es kann über einen Pfad erreicht werden. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist der Berg, der vom Fuß bis zu seinem Gipfel mit Gras bedeckt ist, wo große Bäume kaum wachsen können, außer in der Nähe von Tälern und Bächen. Der Berggipfel überblickt die wunderschöne Landschaft der Provinzstadt Sen Monorom und den majestätischen natürlichen Bergwald – Übernachtung in Sen Monorom

Tag 2 Sen Monorom (Frühstück: Hotel / Mittagessen)
Elefantenabenteuer im Dschungel

Am Morgen machen wir uns von Sen Monorom auf den Weg. Im Dorf von Pu Loung, werden wir anhalten, um ein paar leckere Bananen für die Elefanten zu kaufen. Treffen Sie Ihren Guide, Phnong und gemeinsam werden wir uns auf eine Wanderung durch den Dschungel machen. Während Sie spazieren gehen, wird Phnong Ihnen erklären, wie die Elefanten leben und wie man sie korrekt füttert. Wenn Sie die Elefanten erreichen, sollten Sie sich etwas Zeit zum Entspannen nehmen, um dann anschließend mit dem Mahouts und den Elefanten durch den Wald zu spazieren. Neben ihnen herzulaufen und nicht auf ihnen zu reiten, ist ein viel besserer Weg Kontakt zu ihnen aufzunehmen und diese sanften Riesen zu verstehen. Genießen Sie ein vorbereitetes Khmer Mittagessen, das in einem Bananenblatt serviert wird, genauso, wie es die Stämme vor Ort essen. Nach dem Mittagessen, spazieren wir zu einem Wasserfall nahe des Flusses. Entspannen Sie sich und kühlen Sie sich im erfrischenden Wasser ab, während Sie dabei helfen, die Elefanten zu waschen. Sagen Sie dann auf Wiedersehen zu Ihren neuen Freunden, bevor Sie zurück in die Stadt fahren. – Übernachtung in Sen Monorom

Tag 3Sen Monorom – Banlung (Frühstück: Hotel)
Fahrt von Sen Monorom nach Banlung über Koh Nhek und Lumphat

Die letzte Grenze reicht bis zum Dorf Mondulkiri im äußersten Norden der Provinz und ist ein strategischer Ort auf dem Landweg zwischen der Provinz Sen Monorom und Ratanakiri. Hier endet traditionell die Straße von Sen Monorom und der Weideweg für das Vieh nach Lumpat, Ratanankiri beginnt. Jetzt gibt es hier auf dem neuen Mondulkiri Highway einen Rastplatz.

Besichtigung der Eisan Ratanaram Pagode (Liegender Buddha)

Der Wat Rah-Tahn-Ah-Rahm (Liegender Buddha) in Ratanakiri wird durch die Anwesenheit von Phnom Svay erweitert. Der Rah-Tahn-Ah-Rahm (Liegender Buddha) ist auch bekannt als Wat Aram, der sich am Fuße des Eisey Patamak Berges befindet, etwa 1 km östlich der Stadt Ratanakiri. Reisende können der Straße am Tempel oder Wat folgen und den Berg hinauffahren. Unterhalb des Hügelkamms befindet sich die große Statue des liegenden Buddhas, von der aus man die umliegende Landschaft bewundern kann – Übernachtung in Banlung

Tag 4Banlung – Preah Rumkel – Local Village (Cambodia) (Frühstück: Hotel / Abendessen)
Ausflug in ein Jarai Dorf und Andong Meas

Sie fahren von Banlung zum Dorf Andoung Meas und nehmen ein Boot nach Phoum Dal oder einem anderen Jarai Dorf. Die Jarai sind eine ethnische Minderheit, die in traditionellen Häusern wohnen. Ihr Glaube ist polytheistisch und sie folgen ausgefeilten Bestattungsbräuchen und schnitzen faszinierende Grab Totems aus Holz.

Mit dem Fahrzeug von Banlung nach Preah Rumkel über Thala Borivath
Homestay Erfahrung im Dorf Preah Rumkel, Tag 1 von 2

Sie beginnen Ihre Reise mit einer Fahrt etwa 40 Km abseit der Hauptstraßen zum Dorf Preah Rumkel und fahren durch den grünen Wald und die frische Atmosphäre des Landes. Hier erleben Sie das ländliche Leben im Dorf hautnah. Bei Ihrer Ankunft werden Sie von der Gemeinde herzlich empfangen. Nach dem Einchecken im Homestay (Homestay bedeutet, dass Sie die Nach im Haus einer einheimischen Familie verbringen) lernen Sie die Dorfbewohner kennen und fahren mit dem Fahrrad ins Dorf, um sich die Pagode und Gesundheitsversorgung anzuschauen und zu erfahren wie die Menschen auf dieser kleinen isolierten Insel leben. Dann kehren Sie zurück ins Dorf und genießen das Abendessen im Haus Ihrer Gastfamilie – Übernachtung in Local Village (Cambodia)

Tag 5Local Village (Cambodia) – Preah Rumkel – Sra Em (Frühstück: Hotel / Mittagessen)
Homestay Erfahrung im Dorf Preah Rumkel, Tag 1 von 2

An diesem Morgen fahren Sie zum Delfinenbecken und den wunderschönen Preah Nimeth Wasserfällen, die nur sehr selten von Touristen besucht werden. Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Mekong, um die Großartigen Mekong Wasserfälle (Preah Nimeth Waterfalls) zu besuchen. Sie fahren etwa 25 Minuten mit dem Boot, dann steigen Sie aus und machen einen kurzen 30-minütigen Spaziergang zu den Wasserfällen. Auf dem Weg können Sie die Naturschönheit dieser Gegend genießen, sich entspannen und die schöne Landschaftsszene aufnehmen. Rückkehr zu Ihrer Gastfamilie zum Mittagessen.

Mit dem Fahrzeug von Preah Rumkel nach Sra Em

– Übernachtung in Sra Em

Tag 6Sra Em – Siem Reap (Frühstück: Hotel / Mittagessen)
Ausflug zum Preah Vihear

Auf einem spektakulären Felshügel liegt Preah Vihear – eine eindrucksvolle Tempelanlage, die unter König Suryavarman I. errichtet wurde und einst als wichtige Pilgerstätte diente. Der Tempel besteht aus einer Reihe von fünf Gopuram (Tortürme). Über Verbindungswege zwischen diesen gelangt man zum Haupt-Heiligtum des Tempels, das sich am Rand einer Klippe befindet. Der Aufstieg auf den Berg erfolgt über schattige, aber steile Wege und dauert etwa zwei Stunden. Es ist auch möglich, mit einem Lastauto den Berg hochzufahren. Oben wartet eine atemberaubende Aussicht auf die umliegende Ebene auf Sie. Das Panorama reicht in der Ferne bis zum Phnom Kulen.

Fahrt von Sra Em nach Siem Reap mit Besichtigung von Koh Ker

Nach einer längeren Fahrt von Sra Em erreichen Sie die antike Stadt Angkor – Siem Reap. Unterwegs sehen Sie den schönen Teil Kambodschas, die Reisfelder, die einheimischen Menschen und lernen das Leben in einem ländlichen Dorf kennen. Sie besichtigen den Tempel Koh Ker bevor Sie nach Siem Reap weiterfahren. Koh Ker war die Hauptstadt des Khmer-Reiches für eine sehr kurze Zeit von 928 bis 944 n. Chr., gegründet von Jayavaraman IV. Mehrere Monumente und Tempel sind noch erhalten, davon einige der interessantesten wie der pyramidenförmige PRASAT THOM, PRASAT BRAM und PRASAT LEUNG – Übernachtung in Siem Reap

Tag 7Siem Reap (Frühstück: Hotel / Mittagessen)
Roluos Gruppe mit E-bike und einer Bootsfahrt in Kampong Phluk

Verbringen Sie einen lustigen Tag damit, die wunderschöne Angkorlandschaft zu erkunden, antike Tempel zu besichtigen und ein schwimmendes Dorf mit einem lokalem Boot und umweltfreundlichen e-bike zu entdecken. Nach einer kurzen Einführung, starten Sie Ihr e-bike und fahren aus der Stadt heraus aufs Land, vorbei an kleinen Dörfchen und alten Tempeln. Machen Sie einen Halt in einem antikem Resort und erfrischen Sie sich bei einem Getränk. Stoppen Sie, um Prei Monti zu erkunden, ein kleiner Tempel aus dem 9. Jahrhundert, der von Bäumen umgeben ist. Da dies nicht zu den typischen Touristenattraktionen gehört, haben Sie den Tempel wahrscheinlich weitestgehend für sich selbst. Fahren Sie dann weiter durch die Ost- und Südosteingänge des Bakong Tempels, um einen lokalen offenen Markt zu besuchen. Ein anderes Fahrzeug wird Sie dann nach Kampong Phluk bringen, ein schwimmendes Dorf, das auf hölzernen Stelzen über dem Tonle Sap erbaut wurde. Nach dem Mittagessen in einem schwimmendem Restaurant, erkunden Sie das Dorf, um etwas über das Leben und die Kultur der Bewohner zu lernen, die mit dem See ihr Geld verdienen. Paddeln Sie entlang der Bäume, die im Wasser des durchfluteten Mangrovenwaldes stehen und halten Sie dabei Ausschau nach Fischen, Krabben und Wasservögeln. Zu guter Letzt besuchen Sie die drei Tempel, die die Roluos Gruppe ausmachen. Sie gehören mit zu den ältesten Tempeln und markieren den Beginn der klassischen Periode der Khmer Zivilisation. Sie können bis ins späte 9. Jahrhundert zurückdatiert werden, als sie als Hauptstadt von Indravarman fungierten. Der Preah Ko Tempel wird auch „heiliger Bulle“ genannt. An jeder seiner Türschwellen sind Sanskritinschriften zu finden. Der Bakong Tempel ist der größte unter ihnen und das Zuhause eines buddhistischem Klosters. Fotografieren Sie im Lolei Tempel die wunderschönen Sandsteinschnitzereien in den Nischen und die Sanskritinschriften an den Türschwellen. Nachdem Sie alle drei Tempel besichtigt haben, geht es zurück zum Hotel