China Rundreise auf den Spuren der Seidenstrasse: Peking-Xian-Xining-Xiahe-Dunhuang-Turfan-Urumqi-Kashgar-Peking

Die Seidenstrasse war bereits vor Tausenden von Jahren eine wichtige Handelsroute zwischen China und Vorderasien. Diese faszinierende China Rundreise versetzt Sie in eine andere Zeit. Sie erleben verschiedene Kulturen, die ihre Eigenart bis heute bewahrt haben. Sie begegnen Menschen mit ehrlicher Neugier.

15 Tage

ab CHF 4790,-

Tag 1: Peking
Ankunft in Peking. Transfer zum Hotel. Besichtigung des Beihai Parks mit seiner weissen, tibetischen Pagoda auf der Jade-Insel, ein Musterbeispiel für den tibetischen Baustil inmitten von Peking. Weiter erleben Sie auf einer gemütlichen Rikscha-Fahrt durch die Hutongs das alte Peking der kleinen Leute.

Tag 2: Nach Xian
Vormittags Flug nach Xian. Als eine der klassischen Hauptstädte Chinas war das frühere Changan der Tang-Dynastie zwischen 7. und 10.Jh. eine Millionenmetropole, deren Handelsbeziehungen bis nach Rom reichten. Hier lag der Ausgangs- und Endpunkt der Seidenstrasse. Sie besichtigen nach der Ankunft die Grosse Wildgans-Pagode aus der Tang Dynastie im 7. Jh. sowie die Stadtmauer, eine der ältesten Stadtmauern Chinas.

Tag 3: Xian
Sie besichtigen am Vormittag die Terrakotta- Armee mit ihren über 8000 Tonsoldaten, -pferden und -gefährten. Nachmittags besuchen Sie das Yangling-Museum mit seiner bedeutenden Sammlung von Zeugnissen der chinesischen Geschichte. Eine musikalische und tänzerische Tang Dynastie-Vorführung komplettiert das heutige Programm.

Tag 4: Xian-Xining
Ein Linienflug bringt Sie von Xian nach Xining. Sie besuchen etwas ausserhalb Xining das Gelbmützenkloster Kumbum. Es wurde um ca. 1400 von Tsongkhappa, dem tibetischen Reformator, gegründet. Um 1550 erhielt das Oberhaupt dieses Klosters vom mongolischen Herrscher als Dank für einen weisen Rat den Titel Dalai Lama. Im Inneren fallen der grosse Dhukang, der Tempel mit den Silbertschörten und der Mandala-Palast auf.

Tag 5: Nach Xiahe
Sie fahren auf dem Landweg durch Wüsten- und Gebirgslandschaften nach Xiahe (Labrang) in der Provinz Gansu, welches oft als kleines Tibet bezeichnet wird.

Tag 6: Xiahe
Xiahe ist bekannt für sein Labrang Kloster, eines der sechs führenden lamaistischen Kloster in China und das bedeutendste ausserhalb Tibets. Das Labrang Kloster beherbergt Tausende religiöse und kulturelle Erben aus der Vergangenheit, inkl. über 60’000 tibetische heillige Schriften. Am Nachmittag fahren Sie nach Lanzhou.

Tag 7: Lanzhou – Dunhuang
In Lanzhou besuchen Sie den Weisse Pagoda Park am nördlichen Ufer des Gelben-Flusses. Abends Flug nach Dunhuang.

Tag 8: Dunhuang
Einst Zwischenhalt für Karawanen auf der Durchreise und eine Oase im Westen der Provinz Gansu ist Dunhuang heute wegen der Mogao-Grotten berühmt. Grossartige buddhistische Skulpturen und Wandmalereien aus dem 4. Jahrhundert n. Chr. faszinieren immer von Neuem. Sie besichtigen zudem den einzigartigen Mondsichelsee und den klingenden Mingsha Berg Sanddünen. Am Abend Transfer nach Liuyuan, von wo aus Sie den Nachtzug für die Weiterfahrt nach Turfan, einer Uiguren-Stadt, nehmen.

Tag 9: Turfan
Vormittags Ankunft in Turfan. Transfer zum Hotel. Sie besichtigen die Ruinen von Jiaohe, einer versunkenen Stadt auf der Seidenstrasse. Ausserdem stehen die flammenden Berge und das Kiziltagh-Tal auf dem Programm.

Tag 10: Turfan
Sie besuchen die Tausend-Buddha-Höhlen von Bezeklik, die Hastana-Gräber sowie die Ruinen von Gaochang.

Tag 11: Urumqi – Kashgar
Morgens Transfer nach Urumqi, der Hauptstadt des autonomen Gebiets Xianjiang. Danach fahren Sie zum über 5000m hohen Bogda- Berg, welcher mitten in der Taklamakan-Wüste liegt und besichtigen dort den Himmelsee. Abends Flug nach Kashgar, der am meisten vom Islam geprägten Stadt Chinas.

Tag 12: Kashgar
Ein Spaziergang in der Altstadt mit seinem geschäftigen Treiben und ein Besuch des Sonntagsmarkt vermittelt Ihnen den Eindruck, in einem arabischen Land zu sein. Sie besuchen ausserdem die Id-Kah-Moschee, die grösste des Landes, und das Abakh-Hoja Grabmal, die letzte Ruhestätte der Familie Abakh Hoja, eines berühmten, islamischen Gelehrten aus dem 17.Jh..

Tag 13: Kashgar – Urumqi
Sie unternehmen einen Ausflug zum auf 3600 m.ü.M. gelegenen Karakul See am Karakorum Highway. Der See ist ein beliebtes Ziel für Abenteuerreisende und berühmt für seine surreale Szenerie, welche sich mit grosser Klarheit im Seewasser spiegelt, das von Dunkelgrün bis Azur- und Hellblau die verschiedensten Färbungen annimmt. Rückfahrt zum Flughafen Kashgar und anschliessend Flug nach Urumqi.

Tag 14: Urumqi – Peking
Vormittags Rückflug nach Peking. Der Rest des Tages steht Ihnen für individuelle Erkundungen oder zum Einkaufen zur freien Verfügung.

Tag 15: Abreise von Peking
Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Zürich.