Asiatik hat für Sie nützliche Touristeninfos über Klima, Reisezeit, Gesundheit, Essen und Trinken und vieles mehr gesammelt. Zusätzlich sind VISA-Formulare und Links zu Botschaften sowie Konsulaten angeführt.

Klima

In China herrscht ein kontinentales Monsunklima mit zum Teil sehr warmen und feuchten Sommern, sowie kalten und trockenen Wintern. Der Grossteil Chinas liegt in der gemässigten Zone, der Südteil liegt in der tropischen und subtropischen Zone mit sehr feuchten und heissen Sommern. Der Norden liegt in der Nähe der kalten Zone mit feuchten, warmen Sommern und trockenen, sehr kalten Wintern. Der Westen des Landes ist das ganze Jahr über trocken, im Sommer warm und im Winter sehr kalt.

Beste Reisezeit

In den Frühlingsmonaten März bis Mai und im Herbst September bis Anfang November herrscht in China fast überall ein angenehmes Klima mit Temperaturen zwischen 20 – 25 Grad.
Für Reisen in den Westen und Norden Chinas ausserhalb der Sommermonaten empfiehlt es sich genügend warme Kleider mitzunehmen.

Gesundheitswesen

Es sind keine Impfungen vorgeschrieben. Wer sich allerdings während des Sommers in den Süden Chinas begibt, sollte Impfungen gegen Gelbfieber, Typhus, Cholera und Pocken, sowie eine Malariaphrophylaxe nach ärztlicher Beratung dennoch vornehmen. Auf jeden Fall sind Tetanusimpfungen gegen Wundstarrkrampf und eine Impfung gegen Hepatitis A ratsam. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich an Ihren Arzt oder das Tropeninstitut.

Medizinische Beratung

Für medizinische Beratung gehen Sie in ein örtliches Krankenhaus oder in eine Apotheke. Private Arztpraxis gibt es in China nicht. Persönlich benötigte Medikamente sind aus Europa mitzunehmen.

Essen und Trinken

In den grossen Städten Chinas ist das Essen bedenkenlos. In den ländlichen Gegenden ist mehr Vorsicht geboten. Trinkbares Leitungswasser ist nur in den Luxushotels erhältlich. Es ist empfehlenswert, nur gekochtes Wasser sowie Mineralwasser zu trinken. In den heissen und feuchten Sommermonaten ist es ratsam, in den ersten Tagen nicht zu kühle Getränke zu trinken, dies gilt vor allem für Besucher, welche zum ersten Mal nach Asien reisen.

Zahlungsmittel

Die chinesische Währung heisst Renminbi (RMB). Die Währungseinheit ist der Yuan, unterteilt in 10 Jiao bzw. 100 Fen.
Für Reisen nach China empfehlen wir Ihnen, US-Dollars, EURO oder Schweizer Franken in Noten oder Travellers-Cheques und in kleineren Mengen in bar mitzuführen. In Banken und Hotels können Sie Cheques sowie Bargeld gegen RMB umtauschen. Kurs: 1 USD = 6.20 RMB (Stand Mai 2012)
Schweizer Franken können Sie nur auf der Bank of China umtauschen. Kurs: 1 CHF = 6.40RMB (Stand Mai 2012).
Am Flughafen kann ebenfalls Geld umgetauscht werden, allerdings zum schlechteren Kurs.
Die wichtigsten Kreditkarten werden in Hotels und grösseren Restaurants akzeptiert. Auch können Sie mit Kreditkarten bei Geldautomaten Bargeld beziehen.
Öffnungszeiten der Banken: meist Mo – Fr, 09.00 – 16.30Uhr

Feiertage

Neujahr (1. Januar), Chinesisches Neujahr (Ende Januar oder Anfang Februar), Tag der Arbeit (1. Mai), Nationalfeiertag (1. Oktober).
In den Tagen vor, während und nach dem Chinesischen Neujahr, dem Tag der Arbeit sowie dem Nationalfeiertags herrscht in China ein grosser Rummel. Inlandflüge, Bahnbillete und Hotels sind in vielen Orten ausgebucht. Wir empfehlen Ihnen, Reisen nach China oder innerhalb Chinas frühzeitig zu buchen.

Elektrizität

220 V Wechselstrom, 50 Hz Spannung. Die meisten internationalen Hotels stellen Ihnen auf Anfrage einen Adapter zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen, einen internationalen Adapter mitzunehmen.

Zeitunterschied

+ 7 Stunden (MEZ Winterzeit)
+ 6 Stunden (MEZ Sommerzeit)

Telefon

Telefonieren von China ins Ausland ist heute problemlos möglich aber relativ teuer. Die meisten öffentlichen Telefonapparate können nur mit Taxkarten benutzt werden und können keine internationalen Verbindungen herstellen, dafür müssen Sie ins Postamt oder China Telecom Offices.

Trinkgeld

Trinkgeld ist in China nicht üblich, aber in den internationalen Hotels und grossen Restaurants sehr geschätzt. Das Trinkgeld für den Reiseleiter und den Fahrer ist üblicherweise wie folgt:
Reiseleiter: umgerechnet ca. CHF 5-10 / Tag und Reisender
Fahrer: umgerechnet ca. CHF 3- 7 / Tag und Reisender

Sprache

Nebst den vielen Dialekten in den verschiedenen Landesteilen wird in ganz China Mandarin (Putonghua) gesprochen. In den grossen Städten und internationalen Hotels wird auch Englisch gesprochen.

Zollbestimmungen

Für das Einführen von Fremdwährungen von grossen Beträgen empfiehlt es sich dies bei der Einreise zu deklarieren. Bei Ausreise können diese bei vorheriger Deklaration wieder ausgeführt werden. Das Ausführen von kostbaren Kulturgegenständen, Tieren, und Pflanzen ist untersagt. Reisesouvenirs können in beliebiger Menge ausgeführt werden.

Einkaufen

Die meisten Läden sind Mo – So von 8 – 21Uhr geöffnet ausser in grossen Städten wie Shanghai und Peking, wo die Läden Mo – So von 9 – 22Uhr geöffnet sind. Die Kommunikation beim Einkaufen ist schwierig, weil die wenigsten Verkäufer Englisch sprechen. Besonders empfehlenswert sind Seide, Stickerei, Malerei, Porzellan, Tee.

Taxis

In allen grossen Städten sind Taxis problemlos zu finden. Der Tarif liegt je nach Städten bei 1 – 2 Yuan pro Km bei einem Grundpreis von 7 – 11 Yuan für die ersten
3 – 4 km. Für die Fahrten vom und zum Flughafen empfehlen wir Ihnen, den Taxenmeter einstellen zu lassen oder vor der Abfahrt einen festen Preis auszuhandeln. Nehmen Sie jeweils eine Visitenkarte des Hotels mit, um die Verständigung mit dem Taxifahrer zu vereinfachen.

Inlandsverkehr

Das Inlandflugnetz ist in China sehr gut ausgebaut. Flugverbindungen bestehen zwischen praktisch allen wichtigen Städten. Flugtickets sind in allen Reisebüros und grösseren Hotels erhältlich.
China verfügt über ein relativ dichtes Eisenbahnnetz. Zwischen grossen Städten bestehen komfortable Schnellzug-Verbindungen. Auf manchen Strecken lässt der Komfort aber zu wünschen übrig. Das Bahnfahren ist für Touristen problemlos. Für Reisende aus Europa empfiehlt sich bei kurzen Fahrten der „Soft Seat“ (1. Klasse) und bei längeren Fahrten der „Soft Sleep“ (1. Klasse) Schlafwagen mit Vierbett-Abteilen. Beide Kategorien sind sehr sauber und zweckmässig eingerichtet. Der „Soft Sleep“ kann erst ab 4 Tagen vor Abreise gekauft werden. Die Flugtickets sowie Bahnbillete sind zum Teil sehr schwierig zu erhalten. Wir empfehlen Ihnen deshalb, vor Ihrer Reise nach China in Ihrem Reisebüro diese bestellen zu lassen.

Fremdenverkehrsamt

Weitere Informationen für China erhalten Sie bei folgender Adresse:
Chinesisches Fremdenverkehrsamt
Brandschenkestrasse 178
8002 Zürich
Tel: 044 201 88 77
Fax: 044 201 88 78

Einreisebestimmungen

Für die Einreise in China benötigen Staatsbürger der Schweiz und Liechtenstein ein Visum. Für den Erhalt eines Tourist-Visums müssen Sie persönlich mit einem 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass bei(m) der Boschaft / Generalkonsulat vorbeikommen. Ein Tourist-Visum kann ebenfalls durch Ihr Reisebüro eingeholt werden.
– Visa-Formular

Generalkonsulat der Volksrepublik China

Bellariastrasse 20
8002 Zürich
Tel: 044 201 10 73
Fax: 044 201 77 12

Visastelle Generalkonsulat

Seestrasse 161
8002 Zürich
Tel: 044 209 15 00
Öffnungszeit: Mo – Fr, 09.00–12.00
Zuständig für die Kantone: AG, AI, AR, GL, GR, LU, SG, SH, SZ, TG, ZG, ZH

Botschaft der Volksrepublik China

Kacheleggweg 10
3006 Bern
Tel: 031 351 45 93
Fax: 031 351 45 73
Öffnungszeit: Mo – Fr, 09.00 – 12.00
Zuständig für die restlichen Kantone

Schweizer Vertretung

Bei Schwierigkeiten im Land wenden Sie sich an folgende Adressen:

Botschaft der Schweiz
Sanlitun Dongwujie 3
100600 Beijing
Tel: ++86 10 6532 2736
Fax: ++86 10 6532 4353

Generalkonsulat der Schweiz
22F, Building A, Far East International Plaza
No. 319 Xianxia Road
Shanghai 200051
Tel: ++86 21 6270 0519
Fax: ++86 21 6270 0522

Flüge

Die meisten europäischen und asiatischen Fluggesellschaften fliegen mit einem Zwischenstopp nach China.