Asiatik hat für Sie nützliche Touristeninfos über Klima, Reisezeit, Gesundheit, Essen und Trinken und vieles mehr gesammelt. Zusätzlich sind VISA-Formulare und Links zu Botschaften sowie Konsulaten angeführt.

Klima

In Myanmar herrscht tropisches Monsunklima mit drei Jahreszeiten: die Regenzeit von Ende Mai bis Anfang Oktober, die kühle und trockene Jahreszeit von Oktober bis Februar und die heisseste Jahreszeit von März bis Ende Mai.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist von Ende Oktober bis Anfang März. Zu dieser Zeit gibt es in der Regel weniger Niederschlag und das Klima entspricht dem europäischen Hochsommer. Nur in höhergelegenen Regionen kann es, besonders nachts, empfindlich kühl werden.

Gesundheitswesen

Es werden keine Impfungen vorgeschrieben. Hepatitis-Impfung, Malaria-Prophylaxe, Tetanus- und Polio-Impfung werden empfohlen. Weiter Informationen erhalten Sie bei Ihrem Arzt oder beim Tropeninstitut.

Medizinische Beratung

In den Städten gibt es neben staatlichen Krankenhäusern auch Privatkliniken, die meist zufriedenstellende Notversorgung gewährleisten. Ansonsten sind die Armee-Krankenhäuser die besten im Land. Bei kritischen Erkrankungen sollte man nach Bangkok oder Singapur fliegen.
Eine Auslandskrankenversicherung sowie eine Versicherung zur Deckung der Heimreisekosten im Krankheitsfall sind unbedingt empfehlenswert.

Essen und Trinken

Es wird dringend empfohlen nur gereinigtes, in Flaschen abgefülltes Wasser zu trinken. Im ganzen Land gibt es abgepacktes Trinkwasser, das man auch zum Zähneputzen verwenden sollte. Selbst beim Duschen sollte man darauf achten, dass kein Wasser in den Mund kommt. Am besten isst man nur gekochte Speisen und nur geschältes Obst oder Gemüse.

Zahlungsmittel

Landeswährung ist der Kyat. Der Umtausch von US-Dollar ist am unproblematischten, Euros werden nur bei der Myanmar Foreign Trade Bank in Yangon und bei deren Filiale am Flughafen getauscht. Der FEC (Foreign Exchange Currency) ist Myanmars zweite gesetzlich anerkannte Währung und wird von der Bank of Myanmar speziell für Touristen ausgestellt. Es wird dringend empfohlen, nur für den unmittelbaren Bedarf Geld umzutauschen.
Internationale Kreditkarten und Reiseschecks werden nicht akzeptiert! Nur Fluglinien, internationalen Geschäfte, einige Restaurants und größere Hotels in Yangon und Mandalay nehmen Visa, Mastercard, American Express und JCB an.

Feiertage

4. Jan. 2006 Unabhängigkeitstag. 10. Jan. Eid Al Adha (Opferfest). Febr./März Vollmond von Tabaung. 12. Febr. Tag der Union. 2. März Tag des Bauern. 27. März Tag der Streitkräfte. April/Mai Vollmond von Kasone. 13. – 16. April Maha Thingyan (Wasserfest). 17. April Myanmar Neujahr. 1. Mai Tag der Arbeit. Juli/Aug. Full Moon of Waso (Beginn der buddhistischen Fastenzeit). 19. Juli Tag der Märtyrer. Okt. Vollmond von Thadingyut (Ende der buddhistischen Fastenzeit). 21. Okt. Deepavali. Nov. Vollmond von Tazaungmon. 6. Dez. Nationalfeiertag. 23. Dez. Kayin Neujahr. 25. Dez. Weihnachten.

Anmerkung: Die Daten für diese und andere buddhistische Feiertage hängen vom Mondkalender ab. Minoritäten haben unterschiedliche Feiertage. Im Oktober begehen die Hindus das Lichterfest Diwali, Muslime feiern Bakri Idd Ende November, Weihnachten und Ostern werden von Christen begangen, und der Stamm der Karen feiert Anfang Januar Neujahr.

Elektrizität

Die Steckdosen in Myanmar sind nicht einheitlich: Teilweise passen nur britische, dreipolige Stecker, teilweise auch deutsche Stecker.

Zeitunterschied

+ 5.5 Stunden (MEZ Winterzeit)
+ 4.5 Stunden (MEZ Sommerzeit)

Telefon

Von den meisten modernen Hotels kann man direkt ins Ausland telefonieren oder Faxe schicken, was zwar teurer ist als von einem Postamt aus, dafür aber eine mehrstündige Wartezeit erspart.
Fragen Sie vor dem Telefonieren unbedingt nach dem Preis und Taktung. Die Uhr tickt oft bereits vom ersten Klingeln an, so können auch nicht zustande kommende Gespräche teuer werden! Telefongespräche sind auch innerhalb des Landes nicht besonders billig.

Trinkgeld

Trinkgelder werden gern gesehen, für Reiseleiter, Fahrer, Kellner, Kofferträger und Zimmermädchen sind sie bedeutender Bestandteil des Gehalts. Taxifahrer oder Personen von Strassenrestaurants hingegen erwarten kein Trinkgeld.
Das Trinkgeld für den Reiseleiter und den Fahrer ist üblicherweise wie folgt:
Reiseleiter: umgerechnet ca. CHF 5-10 / Tag und Reisender
Fahrer: umgerechnet ca. CHF 3- 7 / Tag und Reisender

Sprache

Die National- und Amtssprache ist das Birmanische. Daneben wird vor allem Englisch gesprochen, das sich als inoffizielle Geschäftssprache etablieren konnte.

Zollbestimmungen

Sie sollten alle Wertgegenstände wie Kameras, elektronische Ausrüstungen, Schmuckstücke usw. bei der Einreise angeben. Für Schmuck oder Diamantsteine, die im Land erworben wurden, müssen Sie eventuell eine Ausfuhrgenehmigung, aber sicherlich den Kaufbeleg vorweisen. Antiquitäten dürfen offiziell überhaupt nicht ausgeführt werden.

Einkaufen

Die wahrscheinlich populärsten Souvenirs sind feine Lackwaren, die vor allem in Bagan hergestellt werden. Andere beliebte Andenken sind bemalte Schirme, wie sie in Bassein und Pindaya gefertigt werden. In Staatsläden werden – vor allem in Yangon und Mandalay – Edelsteine sowie Schmuck daraus verkauft. Aber auch Holzschnitzereien, Opium-Gewichte, Marionetten und Gongs sind interessante Mitbringsel.
Öffnungszeiten der Geschäfte
Regierungsläden: 8-15 oder 10-17 oder 14-20 Uhr (nicht einheitlich). An einem Tag der Woche haben die Regierungsläden geschlossen.
Private Geschäfte: Mo bis Sa meist von 9/10-18/22 Uhr.

Taxis

An allen grösseren Touristenorten warten Taxis am Bahnhof oder am Flughafen. Viele der Taxifahrer sind auch bereit, weitere Strecken über mehrere Tage zu fahren.
Nebst den Taxis stehen außerdem Motor- und Fahrradrikschas zur Verfügung. Der Fahrpreis sollte im Voraus vereinbart werden.

Inlandsverkehr

Für Leute mit wenig Zeit oder einem Bedürfnis nach komfortablem Reisen ist in Myanmar derzeit das Fliegen die beste Alternative, denn Strasse, Zug oder Schiff sind in der Regel strapaziös oder zumindest zeitraubend.
Air Mandalay, Yangon Airways und Air Bagan fliegen nahezu alle unterschiedlichen Ziele in Myanmar an.

Fremdenverkehrsamt

Weitere Informationen für Myanmar erhalten Sie im Internet unter:
www.myanmartourism.org

Einreisebestimmungen

Schweizer Bürger und Bürgerinnen benötigen neben einem mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum gültigen Reisepass ein Visum.
– Visa Formular

Generalkonsulat Myanmar

47, Avenue Blanc
1202 Genf
Tel: 022 906 98 70
Fax: 022 738 48 82
Öffnungszeiten: Mo – Fr 09:30 – 12.30 Uhr und 14:30 – 16:30 Uhr
www.myanmargeneva.org

Schweizer Vertretung

Bei Schwierigkeiten im Land wenden Sie sich an folgende Adressen:

Botschaft der Schweiz
35 Witthayu Rd.
10500 Bangkok
Tel: ++66 2 253 01 56
Fax: ++ 66 2 255 44 81

Flüge

Einige asiatische Airlines fliegen mit einem Zwischenstop nach Yangon.