Myanmar / Burma Rundreise in den Süden

Auf dieser Reise von Yangon in den Süden besuchen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. den eindrücklichen Goldenen Felsen sowie die Region um Mawlamyine mit ihren traumhaften Landschaften.

5 Tage

ab 780,-

Tag 1Yangon – Kyaikhto
Ankunft in Yangon
Transfer
Fahrt von Yangon nach Kyaikhto via Bago mit Besichtigungen in Bago

Von Yangon geht es weiter westlich nach Bago, einer historischen Stadt, die ursprünglich 573 v. Chr. von zwei adligen Mon Brüdern, Thamala und Wimala, als Außenposten des Königreichs Mon Thaton gegründet wurde. Diese Stätte, damals am Golf von Martaban, wurde bereits von Gautama, dem historischen Buddha, zu einem besonderen Ort erkoren. Besuch des HTAUK KYAN FRIEDHOF DER ALLIERTEN ARMEE außerhalb von Yangon. Nach dem Besuch des Hauptmarktes, besichtigen wir ein typisch lokales Kloster in Bago, wo das Alltagsleben der Mönche beobachtet werden kann. Danach geht es weiter zum hochverehrten SHWEMAWDAW PAYA, in welchem Haar Relikte von Buddha seit ueber 1000 Jahren aufbewahrt werden. Weiter geht es zum SHWETHALYAUNG BUDDHA, ein riesiger liegender Buddha mit einem Zeichen auf der Plattform vor dem Bildnis, das die Abmessungen der einzelnen Koerperteile angibt. Angeblich ist es einer der lebensechtesten von allen liegenden Buddhas. Die Burmesen sagen, das Bildnis zeigt Buddha in einer entspannten Weise – Übernachtung in Kyaikhto

Tag 2Kyaikhto – Hpa-an (Frühstück: Hotel)
Besichtigung von Kyaikhtiyo (Goldener Felsen)

KYAIKHTIYO: Einer der heiligsten Pilgerstätten in Myanmar, der Schrein auf dem Gipfel des Mt. Kyaikto scheint sich der Erdanziehungskraft zu widersetzen. Ein riesiger goldener Felsblock sitzt auf der Kante eines steilen Felsen mit einer leuchtenden Kuppel. Besonders beeindruckend wirkt der Schrein beim Sonnenaufgang und Sonnenuntergang, wenn das Heiligtum mit einer magischen Atmosphäre durchflutet wird.

Fahrt von Kyaikhto nach Hpa-an mit Besichtigungen in Kawgun Höhle

KAWGUN HÖHLE: die sich in der Nähe des Kawgun Dorfe 3 Kilometer außerhalb von Hpa An befindet. Es handelt sich um eine natürliche, 61 Meter breite und 91 Meter lange Kalksteinhöhle. Die Felswand neben dem Eingang ist großzügig verziert und dekoriert mit verschiedensten Ebenbildern von Buddha, die bis in das 15. Jahrhundert (Hanthawaddy Periode) zurückreichen.

Besuch des Eindu Village und Ausflug zur Saddan Höhle

Heute fahren Sie nach Eindu, einem kleinen Dorf mit vielen Handwerksbetrieben, die auf traditionelle Weberein spezialisiert sind. Nicht weit entfernt befindet sich die Saddan Höhle, eine atemberaubende Höhle mit nur einem Ein- und Ausgang. Der Eingang wird von Dutzenden Buddha-Statuen und einigen Pagoden dominiert. Erkunden Sie die stimmungsvolle Höhle mit spektakulären Stalaktiten und lauschen Sie den Fruchtfledermäusen unter der Höhledecke. Die Einheimischen glauben, dass der Buddha während eines seiner vielen Leben in dieser Höhle in Form eines weißen Elefanten gelebt hat. (Bitte nehmen Sie Ihre Schuhe mit in die Hoehle, da Sie diese wieder benötigen werden.) Auf der anderen Seite der Höhle befindet sich ein malerischer, geheimer See. Nehmen Sie ein lokales Boot für eine entspannende und ruhige Fahrt entlang des stillen Gewässers mit der spektakulären Kalksteinkulisse. Sie haben auch die Möglichkeit den Lumbini Garten am Fuße des Zwekabin Berges zu besuchen. Die Gärten enthalten Reihen von Buddha-Statuen, die von Gantgaw-Bäumen flankiert werden.

Besuchen Kyauk Ka Latt Pagoda bei Sonnenuntergang

Danach machen wir einen Halt an der Kyauk Ka Latt Pagode (Kyaunkamlab Stupa), die auch Wasserkloster genannt wird. Ihre Lage erlaubt einen guten Blick auf den Berg Zwekabin. Es gibt einen kleinen Schrein auf dem Kalksteinfelsen gleich am Eingang zur Stupa. Man kann einen wunderschönen Sonnenuntergang und den Blick auf den Berg Zwekabin zur selben Zeit geniessen (der Sonnenuntergang ist nur am Nachmittag zu sehen) – Übernachtung in Hpa-an

Tag 3Hpa-an – Mawlamyine (Frühstück: Hotel)
Fahrt von Hpa-an nach Mawlwmyine
Exkursion nach Kaw Nhat und zu Kado Dörfern

Die Exkursion geht mit dem Auto nach Kaw Nhat und zu den Kado Dörfern. Im Dorf Kaw Nhat kann man sich ein wunderschön verziertes Kloster ansehen, das von dem berühmten und reichen U Nar Auk aus Mon State gestiftet wurde, der in der Kolonialzeit im Bereich des Wassertransports mit englischen Geschäftsmännern im Wettbewerb stand. Danach Besuch von Daw Kyaung, einem anderen alten Kloster im Dorf Kado. Rückfahrt nach Mawlamyine mit einem Privatboot.

Bootsausflug nach Gaungse Kyun (Shampoo Island)

Die malerische kleine Insel Gaungse am nordwestlichen Ende von Mawlamyaing im Fluss gelegen, wurde so benannt, da während der Ava-Periode hier die jährlichen Haarwaschzeremonien der Könige mit dem klaren Quellwasser dieser Insel vollzogen wurden.

Besichtigung in Mawlamyine

Mawlamyine war die Hauptstadt des britischen Burma von 1827 bis 1852. Es ist eine attraktive, grüne, tropische Stadt, zur einen Seite mit einer Stupa-bedeckten Hügelkette im Hintergrund, zur anderen Seite das Meer. Besuchen Sie einige der KYAIKTHANLAN PAYA und Besuchen View Point, auf einem Hügel mit Panoramablick auf den Fluss Thanlwin, ein besonders schöner Platz für Sonnenauf-oder Sonnenuntergang – Übernachtung in Mawlamyine

Tag 4 Mawlamyine (Frühstück: Hotel)
Ausflug nach Mudon, Kyaikkami, Thanbyuzayat und Setse

Von Mawlamyine fahren wir südwärts Richtung Thanbyuzat, und machen Halt in dem friedvollen Ort KYAIKMAYAW, Heimat des grössten liegenden BUDDHAS der Welt, und MUDON, einer Gegend, die für ihre Weberdörfer berühmt ist. Nach unserer Ankunft in THANBYUZAT können Sie sich der Geschichte des Zweiten Weltkrieges widmen. Hier war früher die Endstation der berüchtigten Todesbahn, die den Kwai Fluss nach Thailand überquerte. Heute erinnert lediglich eine alte Lokomotive und eine Gedenktafel an diese Zeit. Danach geht es weiter zu dem Friedhof der Japaner und Kriegsalliierten. Im Anschluss nach Kyaikkami zum Bescuch der Ye Le Pagode, eine einfach gebaute Pagode, die in das Meer hinein erbaut wurde und wunderschöne Blicke auf das Wasser bietet. Rückkehr nach Mawlamyine, unterwegs besuchen wir die Strände bei SETSE – Übernachtung in Mawlamyine

Tag 5Mawlamyine (Frühstück: Hotel)
Fahrt von Mawlamyine nach Yangon mit Besichtigungen in Thaton

Fahrt nach Norden auf dem Highway 8 über Thaton Thaton: lange vor dem Aufstieg von Bagan war Thaton ein wichtiges Zentrum des Mon-Königreiches, das sich vom Ayeyarwady Flussdelta bis zu ähnlichen Deltas in Thailand erstreckte. Den Stadtkern bilden herrschaftliche Wohnhäuser aus der Kolonialzeit und strohgedeckte Häuser. Einige ältere Stupas umgeben auf Hängen gelegen die Stadt